Was ist Nuklearmedizin?

Noch ist Nuklearmedizin für viele Patienten – und vielleicht auch für Sie – völliges Neuland. Und durch den Einsatz von Radioaktivität ist sie ein Neuland, das man ungern betritt. Doch es lohnt sich bei einigen Erkrankungen, der Nuklearmedizin offen zu begegnen. Schließlich bietet sie hier in der Radiologie Vechta unter der fachärztlichen Leitung von Prof. Dr. Claus Muhle und Herrn Andreas Stukenborg Diagnosen und Therapien auf dem neuesten Stand der Forschung.
Der größte Vorteil: eine nuklearmedizinische Untersuchung und Behandlung verzichtet auf direkte Eingriffe. Sie arbeitet mit dem Einspritzen kurzlebiger radioaktiver Stoffe in die Armvene – für:

Nuklearmedizinische Diagnostik

  • der Schilddrüse
  • des Skelettsystems
  • des Herzens
  • der Nieren
  • des Gehirns
  • bei Entzündungsverdacht
  • bei Blutungssuche
  • bei Erkrankungen des Lymphsystems
  • bei Krebspatienten

Nuklearmedizinische Therapie

  • Samarium-153-Therapie bei Knochenmetastasen
  • Radiosynoviorthesen