Was ist diagnostische Radiologie?

Mit Röntgenstrahlung kann man das Innere des Menschen sichtbar machen. Und so ist die Radiologie der medizinische Bereich, der Diagnosen auf Basis von unterschiedlichen bildgebenden Verfahren stellt. Am bekanntesten ist das Röntgen und die  Computertomographie (CT), bei dem eine Strahlung eingesetzt wird, die wir stets so niedrig wie möglich wählen – gerade bei Kindern und jungen Menschen. Doch heute kann man auch mit weiteren Verfahren „unter die Haut“ schauen: mit der Kernspintomographie (MRT) und natürlich mit dem Ultraschall.

Wir sind stolz darauf, Ihnen heute dieses umfangreiche, hochmoderne Untersuchungsangebot machen zu können:

  • volldigitalisierte konventionelle Radiologie
 z.B. Lungenaufnahmen und Skelettuntersuchungen
  • Durchleuchtungsuntersuchungen
 z.B. der Speiseröhre, des Magens, des Darms und der Gelenke
  • Gefäßuntersuchungen
  • Angiographie, Phlebographie, Gefäßintervention
  • Digitale Mammographie
  • Ultraschalluntersuchungen 
der Schilddrüse und des Halses
  • Mehrzeilen-Computertomographie
 sämtlicher Körperregionen, CT-gezielte Punktionen und Schmerzbehandlungen
  • Kernspintomographie (MRT) von 
Kopf, Wirbelsäule, Gelenke, Thorax, Abdomen, MR-Mammographie, MR-Angiographie, MR-Kardiographie und MR Funktionsuntersuchungen

Gut zu wissen: Wir setzen stets das bildgebende Verfahren ein, das für Sie am schonendsten und für Ihre individuelle Diagnostik sinnvoll ist.